11 Kameraden nahmen bei  der Heldenehrung bei unseren Kriegerdenkmal teil.

Obmann Schiesser bedankte sich bei Pater Nicholas für die Abhaltung und bei der Ortsmusik für die musikalische Umrahmung sowie bei der Ortsbevölkerung für ihre Teilnahme und für Ihre Spenden für das Schwarze Kreuz.

Man gedankte der Gefallenen und Vermissten Kameraden der beiden Weltkriege, sowie der im Einsatz verstorbenen Kameraden der Blaulichtorganisationen und der verstorbenen Kameraden des Ortsverbandes.

Es wurde auch hingewiesen das die Spenden für das Schwarze Kreuz zur Pflege und Erhaltung der Kriegerdenkmäler und Soldatenfriedhöfe  verwendet werden.